Im Test: Crémant

Ansichtssache29. Mai 2016, 17:31
17 Postings

Crémant steht völlig zu Unrecht im Schatten von Champagner: Die französischen Schaumweine werden nach traditioneller Methode gekeltert und sind nicht nur gut, sondern auch leistbar

Bild 1 von 4
foto: lukas friesenbichler

Eindringlich

Schon der Duft macht Lust auf mehr: ein kühler Hauch von frischen Kräutern. Schmeckt betörend, zeigt sich temperamentvoll und vielschichtig. Im Weingarten im Jura wird biodynamisch gearbeitet, im Keller ohne Tricks. Der Name bezieht sich auf spontane Flaschengärung mit wilden Hefen, eine in der Champagne noch unübliche Methode. Aber: no risk no fun. Und Spaß macht der Bursche!

Domaine Tissot: Indigène – Crémant du Jura, 29,90 Euro, www.meinlamgraben.at

6 von 6 Punkten

weiter ›
Share if you care.