Sommersonnenwende am 21.

28. Mai 2016, 07:00
7 Postings

Acht "Edelsteine" am Sternenhimmel

Der Juni bringt die längsten lichten Tage, vom 1. mit 15 Stunden 49 Minuten bis 21. mit 16 Stunden 05 Minuten zur Sommersonnenwende, dem Sommerbeginn; dann sinkt deren Dauer bis 30. auf 16 Stunden 01 Minute. Die Dämmerungsdauer ab Sonnenuntergang bis zur fast vollen Nacht steigt von 1 Stunde 35 Minuten bis 1 Stunde 40 Minuten am 21. und sinkt dann bis 30. auf 1 Stunde 38 Minuten.

Die Sonne als Wandelgestirn im Tierkreis erreicht am 21. um 0.34h MESZ den Anfang des Tierkreiszeichens Krebs. Der Mond zeigt sich am 1. früh als schmale Sichel und wird am 3. zur zarten Altlichtsichel tief in der Morgendämmerung zwischen ONO und O. Am 5. haben wir Neumond und die feine Neulichtsichel zeigt sich am 6. tief in der Abenddämmerung im WNW. Am 11. steht der Mond bei Jupiter und erreicht am 12. sein Erstes Viertel in der Jungfrau. Am 17. finden wir ihn bei Mars und am 18. nahe Saturn. Vollmond haben wir am 20. im Schützen und am 27. tritt das Letzte Viertel im Walfisch ein.

Merkur und Venus sind unsichtbar, aber Mars in der Waage strahlt rot zunächst im SSO, später steigt er höher bis nahe SSW; Jupiter im Löwen leuchtet anfangs hoch nahe WSW, sinkt aber später bis nahe W und Saturn im Schlangenträger finden wir zunächst niedrig nahe SO. Er steigt aber dann etwas höher bis nahe S.

Unsere Sternkarte zeigt den Sternbilderhimmel am 6. um 23.53h und am 30. um 22.19h. Die kleinen Kreise bezeichnen Mars, Jupiter und Saturn und der strichlierte Kreisbogen deuet den Zug der Milchstraße an. Acht "hellste" Sterne leuchten abends wie "Edelsteine am Sternenhimmel": Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Altair im Adler bilden das Große Norddreieck hoch im O. Der Deichselschwung des Himmelswagens führt über Arkturus im Bootes oder Bärenhüter zur Spika in der Jungfrau. Niedrig im S steht Antares im Skorpion, tief im Westen Regulus im Löwen und nahe N Kapella im Fuhrmann.

Näheres unter 01/889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, 28.5.2016)


Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg nahe Wotruba-Kirche in Wien 23: Sa. 18., 12.30h Sommersonnwendmittag" (Prof. H. Mucke).

  • Artikelbild
    foto: hermann mucke/standard
Share if you care.