Wirtschaftskammer geht mit Privatdetektiven gegen Pfuscher vor

24. Mai 2016, 16:54
posten

Fairer Wettbewerb soll gesichert werden – Datensammlung und -speicherung geht nicht mehr

Wien – Die Wirtschaftskammern werden weiterhin versuchen, Pfuschern das Handwerk zu legen. Im Verdachtsfall sollen auch Privatdetektive zum Einsatz kommen, um Schwarzarbeit aufzudecken, damit die Fälle im Anschluss an die Behörden weitergeleitet werden können.

Das flächendeckende Sammeln und speichern von Daten mutmaßlicher Schwarzarbeiter war der Wirtschaftskammer von der Datenschutzbehörde untersagt worden. Das heiße aber nicht, dass die Wirtschaftskammer nicht mehr gegen Pfusch vorgehen wird, heißt es in einer Aussendung der WKÖ vom Dienstag.

Die Option, dass die Kammern in Einzelfällen Privatdetektive beauftragen, bleibe bestehen. "Wir werden uns nach wie vor, dem Wirtschaftskammergesetz folgend, für fairen Wettbewerb in der heimischen Wirtschaft einsetzen", betont Herwig Höllinger, stellvertretender Generalsekretär der WKÖ am Dienstag in der Aussendung. Konkurrenten und Mitbewerber müssten die Spielregeln einhalten. (APA, 24.5.2016)

Share if you care.