Griechische Hafenarbeiter streiken für 48 Stunden

24. Mai 2016, 13:41
posten

Ausstand beginnt am Donnerstag – Protest gegen Privatisierung

Athen – Als Protest gegen den Verkauf der beiden größten Häfen Griechenlands wollen die Arbeiter dort 48 Stunden lang streiken. Der Ausstand solle am Donnerstag beginnen, sagte am Dienstag Giorgos Gogos, Generalsekretär der Gewerkschaft am Hafen Piräus. "Der Verkauf ist ein Fehler, er wird kein Wachstum bringen", sagte er.

Größte Häfen werden verkauft

Im Anschluss wollten die Arbeiter über einen weiteren 48-Stunden-Streik entscheiden. Fortschritte bei den Privatisierungen sind eine wichtige Bedingung für das dritte Griechenland-Hilfspaket über 86 Milliarden Euro, das die Regierung in Athen mit den internationalen Geldgebern ausgehandelt hat. Zum Verkauf stehen die beiden größten Häfen Piräus und Tessaloniki.

Piräus geht an die chinesische Großreederei Cosco. Insidern zufolge haben Interessenten am Hafen in Tessaloniki bis Ende September Zeit, um eine Offerte abzugeben. Als mögliche Käufer waren zuletzt der dänische Containerhafen-Betreiber APM Terminals, die philippinische International Container Terminal Services und P&O Steam Navigation Company aus Dubai im Gespräch. (APA/Reuters, 24.5.2016)

Share if you care.