"Total War: Warhammer": Starke Wertungen fürs triumphale Strategiespiel

Presseschau24. Mai 2016, 10:37
110 Postings

Kritiker loben Vermischung aus fordernder Kriegsführung und Fantasy-Geschichte

Mit der "Total War"-Serie hat das britische Studio Creative Assembly bislang eher historische Kriege und Helden der Schlachtfelder ergründet. Mit "Total War: Warhammer" vermischt man diesen realistischeren Zugang zur strategischen Kriegsführung mit purer Fantasy. Ein Cocktail, der den Kritikern der Fachpresse zufolge überaus bekömmlich ist und dem Spiel durch die Bank starke Wertungen beschert.

vivid naz i paragon videos
Video: Die Trailer zu "Total War: Warhammer".
foto: total war: warhammer

Außergewöhnlicher Mix

"Wir haben jahrelang über die Vereinigung dieser beiden Franchises gesprochen. Wir wussten, dass es eine perfekte Kreuzung sein könnte, wenn man es richtig angeht und Creative Assembly hat außergewöhnliche Arbeit geleistet", schreibt Eurogamer und lobt das starke Aufgebot an Einheiten und die gelungenen Anleihen an die "Warhammer"-Brettspiele. "Das ist immer noch ein 'Schere, Stein, Papier'-Spiel, bei dem man das System verstehen muss, aber es ist auch ein Spiel der Herlden, die eine Bedeutung in dieser Welt haben."

Etwas flapsiger drückt die Seite PC Gamer die gekonnte Einbettung der Kriegsführung in eine kohärente Fiktion ein: "Wenn Sie die reale Geschichte etwas fad finden im Vergleich zu dem, was sich merkwürdige Briten einfallen lassen haben, dann ist 'Warhammer' das richtige 'Total War' für Sie."

total war
Video: Gameplay zu "Total War: Warhammer".
foto: total war: warhammer

Großartig gefordert

Von den breit angelegten Feldzügen zu den detailliert ausbaubaren Helden sei das Gesamtpaket stimmig, wenn auch nicht jeder einzelne Baustein geglückt sei. "Es ist voller aufregender Ideen, interessanter Charaktere und schädelzerstampfend köstlicher Einheiten und Fraktionsmechaniken", schreibt IGN. Die Palette an Startpositionen in der Kampagne sei noch begrenzt, aber jede der Armeen biete ein anderes Erlebnis. "Manche Fraktionen (Vampire Counts, Greenskins) machen mehr Spaß als andere (Dwarfs), aber keine davon fühlt sich unfertig an. Besonders gemeinsam mache die Planung und Umsetzung strategischer Schachzüge Spaß.

"Wenn man mitten in einer Belagerung ist und man mit einem Freund einen Angriff plant, nähert sich 'Total War: Warhammer' der Perfektion", sagt Gamespot. "Man wird auf allen Ebenen die Probe gestellt, gefordert, komplexe Schlachten mit einer Vielzahl an Ausgangsmöglichkeiten zu schlagen. Jedes System und Element bereichert ein anderes und Ihre Entscheidungen machen den Unterschied aus. Es ist ein Triumph im Echtzeitstrategiedesign und das beste 'Total War' bisher." (zw, 24.5.2016)

  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
  • Artikelbild
    bild: total war: warhammer
Share if you care.