Windows (Phone) im freien Fall: Marktanteil sinkt unter ein Prozent

24. Mai 2016, 08:43
215 Postings

Aktuelle Lumia-Geräte verkaufen sich offenbar nur schlecht – Android legt wieder deutlich zu

Microsofts Mobilfunkgeschäft befindet sich weiter im freien Fall. Nachdem Marktforscher schon vor einigen Monaten einen massiven Einbruch der Absätze von Smartphones mit dem mobilen Windows verkündet hatten, geht es nun sogar noch weiter in den Keller.

Zahlen

Laut den aktuellsten Zahlen von Gartner befindet sich Windows nicht mal mehr auf einem Prozent aller neu verkauften Smartphones. Konkret weisen die Marktforscher Windows (Phone) im ersten Quartal 2016 einen Anteil von 0,7 Prozent aus.

Wenig Interesse

Damit ist auch klar, dass sich die Hoffnung so mancher Beobachter, dass Lumia 950 und Lumia 950 XL samt dem mobilen Windows 10 die Verkäufe wieder ankurbeln können, nicht erfüllen. Ganz im Gegenteil: Ein Jahr zuvor befand sich Windows Phone noch auf 2,5 Prozent sämtlicher neu erworbenen Smartphones. In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass statt 8,6 Millionen im Vorjahr aktuell nur mehr 2,3 Millionen Lumias verkauft werden.

Zumindest fürs Erste dürfte sich an diesem Trend auch wenig ändern: In den letzten Monaten waren mehrere Berichte durchgesickert, denen zufolge Microsoft heuer keine Smartphones mit dem eigenen Betriebssystem mehr auf den Markt bringen wolle.

Android

Ansonsten zeigen die aktuellen Zahlen der Marktforscher vor allem eine weitere Verfestigung bisheriger Trends. Global gesehen macht Android mittlerweile 84,1 Prozent sämtlicher Smartphone-Verkäufe aus, im Vergleich zum Vorjahr ist das noch einmal ein sattes Plus von 5,3 Prozentpunkten. Apples iOS verbleibt mit 14,8 Prozent (-3,1) als der einzige relevante Rivale.

Ranking

Dominierender Hersteller ist Samsung (23,2 Prozent) vor Apple und Huawei (8,3 Prozent). Auffällig ist dabei der Absturz von Lenovo, das global gesehen ein Drittel weniger Smartphones als im Vorjahr verkauft hat. Am Heimatmarkt China beträgt dieser Rückgang sogar massive 75 Prozent. (red, 24.5.2016)

  • Da hilft auch kein gut Zusprechen mehr: Die Smartphone-Ambitionen von Microsoft sind an einem neuen Tiefpunkt angekommen.
    foto: eric risberg / ap

    Da hilft auch kein gut Zusprechen mehr: Die Smartphone-Ambitionen von Microsoft sind an einem neuen Tiefpunkt angekommen.

Share if you care.