Serbien: Vučić erhält Auftrag zur Regierungsbildung

23. Mai 2016, 17:38
2 Postings

Serbische Fortschrittspartei hat 131 von 250 Mandaten

Belgrad – Serbiens Präsident Tomislav Nikolić hat am Montag,den bisherigen Premier, den Chef der Serbischen Fortschrittspartei (SNS), Aleksandar Vučić, erneut mit der Regierungsbildung beauftragt. Bei den vorgezogenen Parlamentswahlen am 24. April hatte sich die SNS 131 von 250 Parlamentssitzen gesichert.

Vučić, der seit 2014 das Premieramt innehat, hatte in der Wahlnacht ein erneutes Bündnis mit dem Bund der Vojvodina-Ungarn (SVM) angekündigt. Ob zum Regierungsbündnis auch andere Parteien gehören werden, ist bisher nicht erkannt.

Für ein erneutes Bündnis mit der SNS hat sich am Montag der bisherige Außenminister und Sozialistenchef Ivica Dacić ausgesprochen. Seine Partei hat als zweitstärkste Parlamentskraft 29 Mandate. Anhaltende Streitigkeiten unter Spitzenfunktionären der zwei Parteien gelten allerdings als Hindernis für die Regierungsbeteiligung der Sozialisten. (APA, 23.5.2016)

Share if you care.