Parlaments-Homepage auf https-Verschlüsselung umgestellt

23. Mai 2016, 13:35
21 Postings

Dank Let's Encrypt werden immer mehr Webseiten verschlüsselt

Soll die Kommunikation zwischen Computer und Webserver geheim erfolgen, muss die Verbindung verschlüsselt ablaufen. Kann doch sonst jeder, der Zugriff auf die Datenverbindung hat, mitlesen, was hier so alles übertragen wird. Seit Montag ist die Homepage des Parlaments vollständig unter https://www.parlament.gv.at/ erreichbar, wie man auch Twitter mitteilte.

Seit einigen Monaten werden immer mehr Webseiten verschlüsselt. Einen Schub löste die Kampagne Let's Encrypt aus, die SSL/TLS-Zertifikate kostenlos zur Verfügung stellt, die auf Linux/Apache-Servern einfach zu installieren sind.

Breite Unterstützung

Hinter Let's Encrypt stehen zahlreiche Größen der IT-Branche. So gehören etwa Cisco, Akamai, Mozilla und seit kurzem auch Facebook zu den Sponsoren. Die auf diesem Wege erstellten Zertifikate werden mittlerweile von allen großen Browsern akzeptiert. (red, 23.5. 2016)

  • Artikelbild
    foto: screenshot/parlament
Share if you care.