IBM: Drucker soll Copyrights-Verletzungen verhindern

21. Mai 2016, 12:39
18 Postings

Analysiert Werke und gleicht diese mit Lizenzbedingungen ab

IBM will sich eine Technik für Drucker patentieren lassen, die verhindert, dass geschützte Werke unerlaubt vervielfältigt werden. Der Printer sucht Dateien gezielt nach urheberrechtlich geschütztem Material ab und gleicht diese mit den Lizenzbedingungen ab. Dadurch soll die unerlaubte Vervielfältigung unterbunden werden.

foto: ibm/united states patent and trademark office
So soll der Drucker erkennen können, ob es sich um ein urheberrechtlich geschütztes Werk handelt.

Einbeziehung von unterschiedlichen Interessen

Das Patent wurde bereits vor einem Jahr eingereicht. Dem IT-Unternehmen soll es nicht nur darum gehen, Copyright-Verstöße zu verhindern, sondern auch die Interessen der Urheber beziehungsweise Rechteinhaber mit dem der Öffentlichkeit abzuwägen. Beispielsweise gebe es in manchen Fällen "Fair Use" wodurch geschützte Werke ohne Einschränkung genutzt werden können. (red, 21.05.2016)

Share if you care.