Nokia streicht mehr als 1.000 Stellen in Finnland

21. Mai 2016, 11:08
posten

Teil des Sparprogramms im Zusammenhang von Alcatel-Lucent

Espoo – Nokia streicht in Finnland mehr als 1.000 Stellen. Der Schritt erfolge im Zusammenhang mit der Übernahme von Alcatel-Lucent, erklärte der finnische Netzwerkausrüster am Freitag. Nokia hat im vergangenen Jahrzehnt auf dem Heimatmarkt bereits Tausende Arbeitsplätze abgebaut, insbesondere wegen des Niedergangs des Handy-Geschäfts, in dem der Konzern einst weltweiter Branchenprimus war.

Das Unternehmen legte im April ein Sparprogramm auf. Bis 2018 sollen durch die Fusion mit Alcatel-Lucent 900 Millionen Euro eingespart werden. Nokia beschäftigt weltweit etwa 104.000 Mitarbeiter, davon 6850 in Finnland. (APA, 21.5.2016)

Share if you care.