Google und IMAX bauen VR-Kamera für Kinofilme

21. Mai 2016, 09:54
7 Postings

Kooperation zwischen den beiden Unternehmen – Action-Cam-Hersteller Yi Technologies ebenfalls mit neuer Jump-Kamera

Unter dem Namen Jump VR hat Google im Vorjahr erstmals eine eigene Plattform für die Aufnahme von Virtual-Reality-Videos präsentiert. Im Rahmen der Google I/O 2016 kann das Unternehmen nun verkünden, dass man neue Partner dafür gefunden hat – und einer davon ist ganz dem Profibereich verschrieben.

IMAX

Gemeinsam mit IMAX will Google VR-Kameras für die Erstellung von Kinofilmen entwickeln. Diese soll sowohl in Hinblick auf Auflösung wie allgemeine Bildqualität bisherige Lösungen in diesem Bereich deutlich übertreffen, versichert man. IMAX stellt dafür ein eigenes Team an Kameraspezialisten ab, die das nötige Know-How beitragen soll.

Fehlende Details

Über konkrete Details, Verfügbarkeit oder gar einen Preis verliert man dabei bislang kein Wort. Es ist aber wohl davon auszugehen, dass die Jump VR-Kamera von IMAX außerhalb der finanziellen Möglichkeiten durchschnittlicher Konsumenten liegen wird.

Action

Mit Yi Technologies konnte Google aber noch einen zweiten neuen Partner gewinnen, auch das chinesische Unternehmen wird also eine Jump-VR-Kamera herstellen. Dabei nutzt man als Basis die eigenen Action Cameras – ähnlich wie es GoPro schon jetzt bei seiner eigenen Odyssey-Kamera macht. Auch hier sind noch keine Informationen zu Preis und Verfügbarkeit bekannt. (Andreas Proschofsky, 20.5.2016)

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Eintrittskarte für die Google I/O wird von Google zur Verfügung gestellt.

Zum Thema

Googles Daydream: Virtual Reality für die breite Masse

Nachlese

Google stellt "Home", smarten Messenger "Allo" und neues VR-System vor

  • Die GoPro Odyssey (im Bild) soll schon bald Profi-Konkurrenz von IMAX bekommen.
    foto: andreas proschofsky / standard

    Die GoPro Odyssey (im Bild) soll schon bald Profi-Konkurrenz von IMAX bekommen.

Share if you care.