Bestätigt: Chrome OS bekommt Android-Support samt Play Store

19. Mai 2016, 14:34
4 Postings

Google hebt sich Ankündigung offenbar für zweiten Tag der Google I/O auf, wie aus Session-Eintrag zu entnehmen ist

Es war eines jener Gerüchte, bei denen wir uns im Vorfeld der I/O am sichersten waren: Google wird eine Brücke zwischen Chrome OS und Android schlagen, indem man den Play Store unter Chrome OS anbieten und die einfache Nutzung von Android-Apps ermöglichen wird. Um so überraschender war dann, dass Google im Rahmen der einleitenden Keynote das Thema mit keinem Wort erwähnte.

Verräterischer Eintrag

Das bedeutet allerdings nichts aus der Angelegenheit wird – ganz im Gegenteil. Offenbar hat sich Google die offizielle Ankündigung nur für Tag 2 seiner Konferenz aufgehoben. In einer erst nach der Keynote dem Programm der I/O hinzugefügten Session, war vorübergehend explizit vom Start des Play Stores unter Chrome OS die Rede.

Mittlerweile hat Google zwar die entsprechende Passage wieder entfernt, Seiten wie 9to5Google haben sie aber natürlich längst dokumentiert. Der offizielle Startschuss sollte insofern schon in wenigen Stunden gegeben werden.

Desktop-Welt

Kern des erwähnten Vortrags ist übrigens die Optimierung von Android-Apps für den neuen Mehrfenster-Support von Android N. (apo, 19.5.2016)

Hinweis im Sinne der redaktionellen Leitlinien: Die Eintrittskarte für die Google I/O wird von Google zur Verfügung gestellt.

Link

Bericht von 9to5Google

Nachlese

Google stellt "Home", smarten Messenger "Allo" und neues VR-System vor

Android: Wie Google über die Hintertür den Desktop erobern will

  • Chromebook. Noch ohne Android-Support.
    foto: andreas proschofsky / standard

    Chromebook. Noch ohne Android-Support.

Share if you care.