Missmanagement: Twente Enschede muss absteigen

18. Mai 2016, 19:15
26 Postings

Den Ex-Meister drücken Schulden von 32 Millionen Euro – Niederländischer Verband sanktioniert ehemaligen Arbeitgeber von Janko und Arnautovic

Zeist/Amsterdam – Twente Enschede muss wegen finanziellen Missmanagements aus der Ehrendivision absteigen, entschied der niederländische Fußballbund (KNVB) am Mittwoch. Der Verein ist mit 32 Millionen Euro verschuldet und hatte illegale Investitionen auch bei Transfers getätigt.

Twente beendete die Saison auf Platz 13, noch vor sechs Jahren hatte der Verein den bisher einzigen Meistertitel errungen. Die KNVB-Lizenzkommission will dem Klub eine zweite Chance in der zweiten Liga bieten. Die "Anstrengungen der letzten Monate, um klar Schiff zu machen", würden Anerkennung verdienen, teilte der KNVB mit. Aufgrund des Erhalts der Profilizenz dürfte sich die Stadt Enschede bereiterklären, eine Garantie für die Schulden des Vereins zu übernehmen.

Verein "total überrumpelt"

Der Vereinsvorstand hatte in einer ersten Reaktion gegenüber Medien verlautbart, von der Entscheidung "total überrumpelt" zu sein. "Mit einem solchen Beschluss haben wir nie gerechnet", wurde Interimsboss Onno Jacobs zitiert. Man habe alle Auflagen des Verbands erfüllt. Man werde nicht aufgeben und erwäge nun gerichtliche Schritte. Am 1. Mai hatte der FC Twente dem KNVB einen Sanierungsplan vorgelegt, um den Entzug der Profilizenz zu verhindern. Im April erreichte man ein Übereinkommen mit Gläubigern.

Seit 2014 steht der Klub unter verschärfter Aufsicht des KNVB. Im April waren ihm bereits drei Punkte abgezogen worden, da Jahresabrechnungen nicht rechtzeitig vorgelegt werden konnten. Es war der dritte Punkteabzug für Enschede innerhalb eines Jahres.

Nach dem Meisterjahr 2010 hatte Twente unter anderem Marc Janko von Red Bull Salzburg verpflichtet. Der Österreicher wurde mit dem Team daraufhin Cupsieger, ehe er ihn im Jänner 2012 in Richtung FC Porto verließ. Marko Arnautovic hatte in Enschede den Sprung zum Profi geschafft, ehe er 2009 zu Inter Mailand wechselte. (APA, red, 18.5.2016)

Share if you care.