"Die 2 im Porträt" & "ZiB 2" mit dem Kanzler: Schöne neue Politprosa

18. Mai 2016, 17:01
104 Postings

Christian Kern antwortete unaufgeregt und straight auf die Fragen von Armin Wolf

Heinz Fischer als quietschvergnügter Pantomime; Alexander Van der Bellen, der auf original Kaunertalerisch extemporiert; Norbert Hofer, der die Lektüre von Hermann Hesses Siddhartha nicht lassen kann; und ein neuer Kanzler, der live in grammatikalisch korrekten Sätzen zu uns spricht. Man konnte vom ORF-Politfernsehabend am Dienstag vor Freude überhaupt nicht mehr wegschalten. Wie schlimm müssen die letzten Jahre gewesen sein, dass man plötzlich und völlig unerwartet österreichischen Politikern schmerzfrei zuzuhören imstande ist?

Schon in der Doku Die 2 im Porträt von Birgit Mosser-Schuöcker und Gerhard Jelinek (der seine Frau, Kurier-Vizechefin Martina Salomon, prominent ins Bild rückte) war es den Präsidentschaftskandidaten Hofer und Van der Bellen möglich, zu Schlagworten wie "Glaube", "Angst" und "First Lady" ganz ohne Phrasendrescherei Stellung zu nehmen. Übrigens: Während VdB seine Gattin im Fall des Falles nicht als Anhängsel seines Jobs betrachtet, kündigte Hofer an, seine Ehefrau würde den Beruf der Altenpflegerin an den Nagel hängen. Noch ist es aber nicht so weit.

Im ZiB 2-Studio erreichte die neue Politprosa ihren vorläufigen Höhepunkt. Kanzler Christian Kern antwortete unaufgeregt und straight auf die Fragen von Armin Wolf. Er wand sich nicht und machte keine Anstalten, blauen Gepflogenheiten jeglicher Art hinterherzuhecheln – eine Wohltat.

Andererseits: Eine so klare und zugleich geerdete Stimme, wie der neue Kanzler sie hat, lässt alles, was der Mann sagt, vertrauenswürdig erscheinen. Jeder Rhetorikkursleiter würde das bestätigen. Also bitte: genau hinhören! (Margarete Affenzeller, 18.5.2016)

  • Der neue Kanzler Christian Kern in der "ZiB 2".
    foto: screenshot / orf tvthek

    Der neue Kanzler Christian Kern in der "ZiB 2".

Share if you care.