Promotion - entgeltliche Einschaltung

Die Tugend in der Not

18. Mai 2016, 14:33

Das Smartphone als Registrierkasse

Ein Expertenkommentar von Roland Toch, Managing Director Wirecad CEE. Unternehmer, die heutzutage vor Ort Zahlungen entgegennehmen möchten, sehen sich derzeit vor viele Herausforderungen gestellt. Zunächst gilt es, den Anforderungen der Registrierkassenpflicht zu entsprechen, die einen Großteil der Klein- und Mittelbetriebe betrifft. Parallel ändert sich das Zahlungsverhalten der Konsumenten zunehmend, Bargeldzahlungen nehmen ab, das Zahlen mit Karte wird immer beliebter.

Bei der Anschaffung einer neuen Registrierkasse sollte aber auch weiter in die Zukunft gedacht werden, wenn Konsumenten vielleicht mit Smartwatch oder NFC bezahlen werden. Genau diesen Herausforderungen können Unternehmen durch den Einsatz einer modernen, mobilen Registrierkassenlösung begegnen. Hier wird das handliche Kartenlesegerät über eine App vom Smartphone oder Tablet aus gesteuert.

Zahlungen können einfach und sicher in wenigen Schritten entgegengenommen werden. Dabei ist das Bezahlen mit Karte (Kredit- und Debitkarten) wie auch bar möglich. Eine sichere Zahlungsabwicklung ist ebenso gewährleistet wie einfaches und intuitives Handling für Käufer wie Verkäufer. Alle getätigten Umsätze können im Anschluss über eine übersichtliche Benutzeroberfläche eingesehen werden.

Kostengünstig plus staatliche Subventionen

Der Markt für Registrierkassen ist derzeit stark umkämpft. Idealerweise wählt man hier einen Komplettanbieter, der von der App für Smartphones und Tablets über das Kartenlesegerät bis hin zum mobilen Drucker alles anbietet. Wer sich vor hohen Anschaffungskosten fürchtet, kann ebenfalls beruhigt sein. Mobile Lösungen sind wesentlich kostengünstiger als klassische Registrierkassen und zudem werden diese oft gänzlich vom Staat subventioniert.

Viele innovative Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen setzen bereits jetzt auf eine mobile Registrierkasse und schätzen die Einfachheit und Flexibilität. Derartige Lösungen sind nicht nur für stationäre Shops praktikabel, sondern insbesondere im mobilen Einsatz herkömmlichen Registrierkassen weit überlegen. Taxifahrer, Außendienstmitarbeiter, Caterer oder auch mobile Masseure – für nahezu alle Branchen im Bereich Handel und Dienstleistung sind flexible Lösungen, mit der sichere Zahlungen ortsunabhängig entgegengenommen werden können, von großem Vorteil.

  • Roland Toch, Managing Director Wirecad CEE
    foto: economy

    Roland Toch, Managing Director Wirecad CEE

Share if you care.