Handgemenge in Südafrikas Parlament: Abgeordnete rausgeworfen

17. Mai 2016, 21:33
1 Posting

Situation vor Fragestunde mit Präsident Zuma eskaliert – Lautstarker Protest von Malema-Anhängern

Kapstadt – Unter Schreien und heftigem Gerangel haben Sicherheitskräfte die Abgeordneten einer südafrikanischen Oppositionspartei aus dem Parlament geworfen. Die Abgeordneten der Ökonomischen Freiheitskämpfer (EFF) um den umstrittenen Oppositionspolitiker Julius Malema wurden am Dienstag von der Parlamentspräsidentin wegen eines lautstarken Protestes des Plenarsaals verwiesen.

Sie weigerten sich jedoch, zu gehen, woraufhin Sicherheitskräfte eingriffen. Es kam zu einem Handgemenge, mehrere Abgeordnete wurden aus dem Saal gezerrt.

"Wir werden zurückschlagen", sagte der ehemalige ANC-Jugendführer Malema anschließend vor dem Parlamentsgebäude in Kapstadt. Die Situation im Parlament in Kapstadt war vor einer Fragestunde mit Präsident Jacob Zuma eskaliert. Die EFF-Abgeordneten waren bereits bei vorherigen Debatten mit Zuma aus dem Plenarsaal geworfen worden.

Malemas Partei wirft Zuma und der Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) eklatante Korruption und Misswirtschaft vor. Die EFF erhielt bei der letzten Parlamentswahl nur 6,4 Prozent der Stimmen, hat seither aber deutlich an Popularität gewonnen. (APA, 17.5.2016)

Share if you care.