Gar nicht so blöd! Wie Snapchat unsere Wahrnehmung verändert

17. Mai 2016, 13:43
posten

Zweimal im Jahr gibt es ein RONDO-Digital, am Donnerstag erscheint die neue Ausgabe. In der Titelgeschichte hat sich Anne Feldkamp mit Snapchat beschäftigt. Die App gilt als die kleine Schwester von Youtube – und verspricht Authentizität und Nähe. Sie könnte nichts weniger als die Daily Soap des 21. Jahrhunderts werden.


  • Statt im Gym zu trainieren: Der Erfolg der Münchner Fitness-App Freeletics hat Konkurrent Runtastic Appetit gemacht. Stephan Hilpold erklärt, wie das Handy zum Personal Trainer mutiert.
  • Eine neue Generation von TV-Geräten hat sich mittlerweile in den Geschäften etabliert. Man redet über "Curved Displays", "4K" und demnächst über "HDR", Georg Pichler entschlüsselt den Technik-Sprech.
  • Was man sich händisch notiert, merkt man sich gut. Getipptes lässt sich aber besser teilen und bearbeiten. Sascha Aumüller über neue Schreibsets, die das Beste aus der analogen und der digitalen Welt verbinden.

  • Die Generation Z ordert Essbares fast ausschließlich via Internet. Alex Stranig hat bestellt und festgestellt: Bei den Angeboten der Online-Anbieter sind einige Unterschiede auszumachen.
  • Artikelbild
    foto: magdalena rawicka/ snapchat filter
Share if you care.