Die ersten selbstfahrenden Fahrzeuge: Vermutlich Lkws

17. Mai 2016, 10:23
11 Postings

Vor dem Durchbruch für normale Autos könnten Trucks automatisiert werden: Das liegt an Kosten und Sinnhaftigkeit

Dass im Silicon Valley fleißig an selbstfahrenden Autos getüftelt wird, ist mittlerweile allgemein bekannt. Google und Tesla treiben die Entwicklung voran, außerdem soll Apple still und heimlich ebenfalls an automatisierten Fahrzeugen arbeiten. Weniger bekannt ist jedoch, dass auch – und vor allem – im Bereich der Lkws massiv investiert wird. 15 ehemalige Google-Mitarbeiter haben sich nun zu einem Start-up namens "Otto" zusammengeschlossen. Sie wollen in den nächsten Monaten einen preisgünstigen Truck auf den Markt bringen, der große Strecken selbstständig fahren kann.

Dutzende Stunden Fahrtzeit

Die Konzentration auf Lastwagen ergibt Sinn: Diese sind meist dutzende Stunden unterwegs und fahren meist auf der Autobahn. Die Lkw-Fahrer könnten durch automatisierte Programme entlastet werden und sich ausruhen – auch wenn das Schlafen selbst bei Automatisierung verboten ist. Außerdem könnte die Technologie bei Lkws weniger kostspielig erscheinen, da moderne Trucks ohnehin sehr teuer sind. Jene Lasersensoren, die momentan auf Google-Autos im Einsatz sind, kosten beispielsweise 75.000 Dollar.

Arbeitsplätze in Gefahr

Laut "New York Times" befürchten allerdings viele, dass automatisierte Lkws Arbeitsplätze kosten könnten. Und zwar nicht nur jene von LKW-Fahrern selbst, sondern auch indirekt bei Raststätten oder Motels. Das Start-Up Otto hat ebenso wie Mercedes Benz schon einsatzfähige Prototypen, die Entwicklung lässt sich also kaum aufhalten. Für die Straßensicherheit ist der Fortschritt wohl positiv: Obwohl Lkws nur 5,6 Prozent aller Verkehrsteilnehmer ausmachen, waren sie in den USA an 9,6 Prozent aller Unfälle beteiligt. (red, 17.5.2016)

  • Selbstfahrende Lkws könnten deren Fahrer im Stau oder bei regulärem Autobahnfahren entlasten
    foto: ap/strauss

    Selbstfahrende Lkws könnten deren Fahrer im Stau oder bei regulärem Autobahnfahren entlasten

Share if you care.