Fünf Tote bei Verkehrsunfällen am Pfingstwochenende

17. Mai 2016, 09:42
posten

Zweitniedrigster Wert seit Beginn der Aufzeichnungen

Eugendorf/Oberndorf/Wien – Das Pfingstwochenende hat insgesamt fünf Todesopfer bei Verkehrsunfällen in Österreich gefordert. Im Vorjahr waren es noch neun Menschen. Somit ist der heurige Wert der zweitniedrigste seit Beginn der Aufzeichnungen. Das Innenministerium macht laut Teletext das wechselhafte Wetter dafür verantwortlich, dass weniger Menschen zu Ausflügen unterwegs waren.

Insgesamt starben ein Fußgänger, ein Radfahrer, ein Autobeifahrer und zwei Autofahrer. Letztere kamen beide am Sonntag früh im Flachgau in Salzburg ums Leben. Der Lenker eines Pkw aus Wien, dessen Identität vorerst ungeklärt ist, kam mit seinem Pkw in Eugendorf von der Westautobahn (A1) ab und verbrannte. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Land starb wenige Stunden später bei einem Frontalzusammenstoß in Oberndorf. (red, 17.5.2016)

Share if you care.