Dänemark bringt Schweiz unter Zugzwang

16. Mai 2016, 22:14
25 Postings

Nach 4:1 der Dänen gegen Kasachstan sind Eidgenossen gegen Tschechien zum Erfolg verdammt – Deutschland im Viertelfinale

Moskau/St. Petersburg – Titelverteidiger Kanada hat auch sein sechstes Gruppenspiel bei der Eishockey-WM in Russland gewonnen. Die Kanadier besiegten in Gruppe B Frankreich glatt 4:0. Die Franzosen waren damit aus dem Rennen um das Viertelfinale, in das stattdessen Deutschland einzog.

Wie Kanada gab sich auch Gastgeber Russland in Gruppe A keine Blöße. Die Russen setzten sich gegen Norwegen 3:0 durch und holten ihren fünften Sieg in Serie. Russland schloss damit zu Tabellenführer Tschechien auf, dem sie zum Auftakt 0:3 unterlegen waren. In diesem Pool ist auch Schweden bereits weiter. In beiden Gruppen treffen am Dienstag zum Abschluss die jeweiligen Topteams Russland und Tschechien sowie Kanada und Finnland im Duell um die Gruppensieg aufeinander.

Mit dem sicheren Viertelfinal-Ticket in der Tasche bezwangen die Deuschen am Montagabend in St. Petersburg mit viel Mühe Ungarn 4:2 (0:1, 1:0, 3:1) und beendet die Vorrundengruppe B auf dem zuvor kaum für möglich gehaltenen dritten Rang. Der Gegner in der Runde der letzten Acht wird in jedem Fall ein dicker Brocken: Gastgeber Russland, der Weltranglisten-Dritte Schweden oder der sechsmalige Weltmeister Tschechien.

Patrick Hager (32.), Denis Reul (42.), Constantin Braun (58.) und Goc (60.) schossen die Tore zum mühevollen Schlusssieg gegen tapfer kämpfende Ungarn, für die Istvan Sofron (10.) und Kevin Wehrs (46.) erfolgreich waren. Der Aufsteiger muss nun auf einen Sieg der Franzosen am Dienstag gegen Weißrussland hoffen, um die Klasse zu halten.

In Gruppe A schob sich die weiterhin stark auftretende dänische Mannschaft mit ihrem vierten Sieg im Turnier, einem 4:1 über Fixabsteiger Kasachstan, auf den vierten Platz. Damit kommt die drei Punkte zurückliegende Schweiz in ihrem Match gegen Tschechien unter enormen Zugzwang. Nur ein Erfolg hilft den Eidgenossen weiter. (red, APA, sid, 16.5. 2016)

Gruppe A:

Russland – Norwegen 3:0 (0:0,2:0,1:0)
Tore: Telegin (23.), Panarin (38.), Ljubimow (43.)

Dänemark – Kasachstan 4:1 (3:0,1:1,0:0)
Tore: Lauridsen (9./PP), Hansen (17./PP), Jensen (18./PP), Ehlers (30./PP) bzw. Dawes (24.)

Gruppe B:

Kanada – Frankreich 4:0 (1:0,1:0,2:0)
Tore: Stone (9./PP), Duchene (36.), Scheifele (44.), Perry (55.)

Deutschland – Ungarn 4:2 (0:1,1:0,3:1)
Tore: Hager (32./PP), Reul (42.), Braun (58.), Goc (60./EN) bzw. Sofron (10.), Wehrs (46.)

Überblick

Tabellen

  • Dänemarks Eishockeyteam legte gegen Kasachstan einen sicheren Sieg hin.
    foto: afp/ kadobnov

    Dänemarks Eishockeyteam legte gegen Kasachstan einen sicheren Sieg hin.

Share if you care.