Slowakei: Oppositionsführer Sulik zurückgetreten

16. Mai 2016, 18:03
4 Postings

Euro-Kritiker will aber erneut für Vorsitz seiner SaS-Partei kandidieren

Bratislava – Der Euro-Kritiker Richard Sulik hat am Montag seinen Rücktritt als Chef der größten slowakischen Oppositionspartei angekündigt. Zugleich berief er für 11. Juni einen vorverlegten Parteitag ein. Dabei soll ein neuer Chef der Partei Freiheit und Solidarität SaS gewählt werden. Er wolle auch selbst wieder für diese Funktion kandidieren, kündigte Sulik an.

Suliks liberale SaS war aus der Parlamentswahl am 5. März mit 12,1 Prozent als zweitstärkste Partei hervor gegangen. Der teilweise in Deutschland aufgewachsene Sulik hatte daraufhin vergeblich versucht, eine Mehrparteienkoalition ohne die bis dahin mit absoluter Mehrheit regierenden Sozialdemokraten von Regierungschef Robert Fico zu bilden. (APA, 16.5.2016)

Share if you care.