Das ATV-Hofburg-Duell in Zitaten

16. Mai 2016, 11:59
87 Postings

Wien – Erstaunlich untergriffig hat sich das ATV-Duell der Hofburg-Kandidaten entwickelt, das im übrigen Norbert Hofer einen Redezeit-Erfolg von 23 gegen 22 Minuten von Alexander Van der Bellen gebracht hat. Im Folgenden einige der markantesten Zitate aus der Konfrontation.

"Wir versprechen, dass wir uns gut benehmen werden." – Norbert Hofer zu Beginn des Duells.

"Es ist eine Richtungsentscheidung zwischen einem kooperativen Stil und einem autoritären Stil." – Alexander Van der Bellens Sicht auf den Zweikampf um die Hofburg.

"Sie wollen ein Lebensverlängerer des Systems sein." – glaubt Hofer von Van der Bellen.

"Finger weg vom Parlament." – Hofer fürchtet sich vor Eingriffen Van der Bellens im Hohen Haus.

"Sie sind nicht Heinz Fischer." – sagte Van der Bellen Hofer...

"Ich bin nicht Heinz Fischer und ich will auch nicht Heinz Fischer sein." – und der gab ihm wenigstens einmal recht.

"Ich möchte ein föderales Europa und sie Vereinigte Staaten von Europa, wo sie nur noch Landeshauptmann werden könnten." – warnte Hofer Van der Bellen.

"Ein Jagdgewehr ist keine Waffe in dem Sinn." – darum hat Van der Bellen auch kein Problem mit Unterstützung aus der Jägerschaft.

"Sei verstehen nichts von der Wirtschaftspolitik." – meinte Van der Bellen über Hofer.

"Sie haben noch nie in der Wirtschaft gearbeitet." – antwortete Hofer Van der Bellen.

"Sie sind ein Kandidat der Schickeria, ich bin ein Kandidat der Menschen." – befand Hofer über seinen Kontrahenten.

"Das ist eine Schweinerei, was sie da machen." – der ließ sich seine Unterstützer nicht zur Hautevolee machen.

Share if you care.