Raptors erstmals im Conference-Finale

16. Mai 2016, 11:53
25 Postings

Ex-Champion Miami verlor Entscheidungsspiel gegen Kanadier

Toronto – Die Toronto Raptors stehen zum ersten Mal in ihrer 21-jährigen Geschichte im Play-off-Halbfinale der NBA. Sie gewannen das entscheidende siebente Spiel gegen Miami Heat 116:89. In der Endspiel-Serie der Eastern Conference trifft Toronto auf Vorjahresfinalist Cleveland und LeBron James. Im Westen fordert Oklahoma den Qualifikationssieger und Titelhalter Golden State Warriors heraus.

Angeführt von Kyle Lowry (35 Punkte, 9 Assists, 8 Rebounds) und DeMar DeRozan (28 Punkte) setzten sich die Raptors zum zweiten Mal im laufenden Play-off erst im siebenten Spiel einer Serie durch. Die Raptors verdoppelten zu Beginn des letzten Viertels ihren Vorsprung innerhalb von drei Minuten auf 16 Punkte. Miami (ohne Chris Bosh) schaffte trotz je 32 Punkten von Dwyane Wade und Goran Dragic im Finish den Umschwung nicht mehr. (APA/sda, 16.5.2016)

NBA–Play-off-Viertelfinale, Eastern Conference, 7. Spiel:
Toronto Raptors – Miami Heat 116:89. Endstand der Serie 4:3.

Halbfinal-Duelle:
Golden State Warriors (1. des Grunddurchgangs) – Oklahoma City Thunder (3.)
Cleveland Cavaliers (1.) – Toronto Raptors (2.)

  • Neuland für die Raptors.
    foto: afp/ getty/ vaughn ridley

    Neuland für die Raptors.

Share if you care.