Krisendiplomatie in Wien: Treffen zu Syrien, Libyen und Berg-Karabach

15. Mai 2016, 21:33
31 Postings

US-Außenminister Kerry und russischer Amtskollege Lawrow in Österreich

Wien – Spitzenpolitiker aus mehr als 20 Ländern kommen am Montag in Wien zu Beratungen über die Konflikte in Syrien und Libyen zusammen. Dazu eingeladen haben US-Außenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow. Erwartet werden auch die Chefdiplomaten der in der Konfliktregion rivalisierenden Staaten Iran und Saudi-Arabien.

Treffen Kerry – Salman

US-Außenminister John Kerry traf sich am Sonntag mit dem saudischen König Salman zu Gesprächen über Syrien. Kerry betonte, er hoffe auf eine Stärkung der brüchigen Waffenruhe zwischen Regierung und Rebellen und besseren Zugang zu belagerten Orten für Hilfsorganisationen.

Saudi-Arabien unterstützt die Regierungsgegner, Russland und der Iran hingegen das Regime von Bashar al-Assad. Weder Regierung noch Rebellen sind bei dem Wiener Treffen vertreten.

Für Montag ist zunächst ab dem Nachmittag eine "Stabilisierungskonferenz" für Libyen unter Führung der USA und Italiens sowie mit Beteiligung internationaler Organisationen vorgesehen. Dabei wird eine stärkere Unterstützung für die neue Einheitsregierung in Libyen angestrebt, die zwei rivalisierende Regierungen ersetzen soll.

Syrien-Gespräche

Am Dienstag stehen dann Bemühungen um die Wiederherstellung der Waffenruhe in Syrien und eine politische Lösung des Konfliktes auf der Agenda der Außenminister.

Bei einem weiteren Treffen am Montagabend geht es um Spannungen zwischen Armenien und Aserbaidschan. (APA, 15.5.2016)

  • US-Außenminister John Kerry mit seinem Amtskollegen Nasser Judeh aus Jordanien am Montag in Wien.
    foto: afp photo / pool / leonhard foeger

    US-Außenminister John Kerry mit seinem Amtskollegen Nasser Judeh aus Jordanien am Montag in Wien.

Share if you care.