Deutschland klar auf Viertelfinal-Kurs

15. Mai 2016, 18:31
22 Postings

Gute Karten auf zweite Turnierphase nach 3:2 gegen USA – Dänemark darf nach 2:1-Erfolg gegen Tschechien noch hoffen – Schweden fünfter Viertelfinalist

Moskau/St. Petersburg – Deutschland hat bei der Eishockey-WM in Russland einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale getan. Die Deutschen besiegten am Sonntag in Gruppe B die USA dank eines Treffers von Holzer 33 Sekunden vor Schluss überraschend mit 3:2 und haben nun beste Karten, erstmals seit 2011 die K.o.-Runde zu erreichen.

Deutschland kann am Montag im letzten Gruppenspiel mit einem Sieg gegen Ungarn aus eigener Kraft alles klar machen. Finnland schoss sich mit einem 5:0 gegen die Slowakei für das Duell um den Gruppensieg mit Titelverteidiger Kanada am Dienstag warm.

Dänemark darf nach einem 2:1-Erfolg gegen Fixaufsteiger Tschechien in Gruppe A weiter auf den Einzug ins Viertelfinale hoffen. Nikolaj Ehlers verwertete den entscheidenden Penalty für das Team um Graz-Keeper Sebastian Dahm.

Schweden hat sich als fünftes Team für das Viertelfinale qualifiziert. Das Drei-Kronen-Team bezwang die Schweiz 3:2 nach Penaltyschießen und folgt Tschechien und Gastgeber Russland vorzeitig in die K.o.-Runde nach. (APA, 15.5.2016)

Gruppe A – 6. Runde:

Dänemark – Tschechien 2:1 n.P. (0:0,0:1,1:0;0:0,1:0) Tore: Madsen (44./PP), Ehlers (entscheidender Penalty) bzw. Plekanec (25.)

Schweiz – Schweden 2:3 n.P. (1:0,0:1,1:1,0:0,0:1) Tore: Andrighetto (19.), Hollenstein (45./PP) bzw. Sundström (32./PP), Nyquist (51./PP), Burakovsky (entscheidender Penalty)

Gruppe B – 6. Runde:

Deutschland – USA 3:2 (2:1,0:1,1:0) Tore: Hager (3./PP), Ehrhoff (14.), Holzer (60.) bzw. McCabe (11.), Matthews (21./PP)

Slowakei – Finnland 0:5 (0:0,0:2,0:3)
Tore: M. Koivu (32./PP), Pihlström (32.), Barkov (47.), Jokinen (60./PP), Laine (60.)

Überblick

Tabellen

  • Deutsche Gründlichkeit.
    foto: reuters/maxim zmeyev

    Deutsche Gründlichkeit.

  • Dänischer Durchblick.
    foto: reuters/grigory dukor

    Dänischer Durchblick.

  • Artikelbild
    foto: reuters/maxim zmeyev
Share if you care.