Ferrarifahrer verursachte in Deutschland Unfall mit Tempo 300

15. Mai 2016, 16:51
187 Postings

Zwei Personen verletzt

Kassel – Mit 300 Stundenkilometern hat ein Ferrarifahrer Sonntagmorgen auf der A7 in Deutschland einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht. Er sei von der Fahrbahn abgekommen, zurückgeschleudert worden und nach etwa 200 Metern auf dem mittleren Fahrstreifen stehengeblieben, informierte die Polizei. Zwei andere Pkw prallten gegen den Sportwagen, ein weiteres kam beim Ausweichen von der Straße ab.

Der 33-jährige Ferrarifahrer wurde bei dem Unfall zwischen den Anschlussstellen Münden/Lutterberg und Kassel-Nord schwer, ein 62 Jahre alter Fahrer leicht verletzt. Die Autobahn wurde für die Aufräumarbeiten zeitweise gesperrt. (APA, 15.5.2016)

Share if you care.