Nordkorea gab nach Protest aus Moskau russische Jacht wieder frei

15. Mai 2016, 11:25
7 Postings

Botschafter: Russland wartet weiter auf Erklärung für Festsetzung des Bootes

Moskau/Pjöngjang – Nordkorea hat nach Protest aus Moskau eine festgehaltene russische Jacht mit fünf Mann Besatzung wieder freigelassen. Die "Elfin" nehme Kurs auf Wladiwostok, teilte Russlands Botschafter in Pjöngjang, Alexander Mazegora, am Sonntag der Agentur Tass zufolge mit. Moskau warte aber weiter auf eine Erklärung des Nachbarlandes, warum das Boot festgesetzt worden war.

Die Jacht war Berichten zufolge auf dem Rückweg von einem Wettkampf in Südkorea, als sie im Japanischen Meer gestoppt und von nordkoreanischen Sicherheitskräften am vergangenen Freitag an die Küste geschleppt worden sei. Moskau unterhält zu dem isolierten Regime in Pjöngjang wesentlich bessere Beziehungen als der Westen. Allerdings sind sie wegen des international kritisierten Atomprogramms Nordkoreas inzwischen nicht mehr ganz störungsfrei. (APA, dpa, 15.5.2016)

Share if you care.