Missbrauchsverdacht im Schwimmbad Vöcklabruck: Womöglich zweites Opfer

13. Mai 2016, 16:24
14 Postings

Mitarbeiter soll Mädchen "gynäkologisch untersucht" haben – Weitere Anzeige wurde erstattet

Vöcklabruck – Jener Mitarbeiter eines öffentlichen Bades in Vöcklabruck, der eine 15-Jährige sexuell missbraucht haben soll, könnte sich noch an einer weiteren jungen Frau vergangen haben. Die Polizei bestätigte Freitagnachmittag einen entsprechenden "Krone"-Bericht vom Freitag. Es sei eine zweite Anzeige erstattet worden.

Der erste Fall war vor wenigen Tagen aufgeflogen. Die 15-Jährige war mit ihrem Freund zum Schwimmen. Intimitäten zwischen den beiden dürften von dem Mann bemerkt worden sein. Daraufhin soll er dem Mädchen angeboten haben, es "gynäkologisch" zu untersuchen, da es angeblich Angst vor einer möglichen Schwangerschaft gehabt hätte. Sie habe laut Aussagen des Beschuldigten der vermeintlichen Untersuchung zugestimmt. Die Schülerin vertraute sich später ihrer Mutter an, die Anzeige erstattete.

Aufgrund der Berichterstattung dazu meldete sich ein weiteres mögliches Opfer bei der Polizei. Die junge Frau gab an, ihr sei mit dem Bad-Mitarbeiter Ähnliches widerfahren. Sie wurde auch bereits einvernommen. Details waren aber nicht bekannt. (APA, 13.5.2016)

Share if you care.