Farben sehen

Rezension13. Mai 2016, 11:37
1 Posting

In einem neuen Kinderbuch dreht sich alles um Farben, dazu trägt ein Chamäleon maßgeblich bei

Der eigene Sohn weiß natürlich genau, wie er seinen Vater ärgern kann. Bei Sprachübungen sagt er dann etwa: Chamäleon! Das Bild zeigt allerdings ein Kamel. Er weiß das natürlich, findet es dennoch lustig. Vaters Gegenwehr – ganz bildnerisch: Er zeigt zirka 100 Bilder von einem echten Chamäleon. Was natürlich mit "Kamel"-Sagern begleitet wird. Aber vielleicht kann man ihm damit das richtige Wort entlocken: Anita Bijsterbosch und ihr Buch "Ein Chamäleon sieht bunt!" könnten es richten.

Das Bilderbuch für Kinder ab dem zweiten Lebensjahr ist witzig gezeichnet und mit freigestanzten Gucklöchern ausgestattet. Alles dreht sich um Farben. Sieht das Tier nur Schwarz, scheint durch das erste Loch schon etwas Rotes durch – ein roter Vogel. Dann folgt ein orangefarbener Tiger oder eine blaue Eule.

Immer mehr Farben kommen dazu, finden sich auf dem Chamäleon wieder. Bis das Tier am Ende ganz bunt ist. Weil es so gut läuft, trottet das Chamäleon noch in eine Liebessache: "Hallo", sagt das lilafarbene Chamäleonmädchen. Nein, es ist immer noch kein Kamel. (Peter Mayr, 13.5.2016)

  • Anita BijsterboschEin Chamäleon sieht bunt!Aracari-Verlag 201632 Seiten, 14,30 Euro
    foto: aracari verlag

    Anita Bijsterbosch
    Ein Chamäleon sieht bunt!

    Aracari-Verlag 2016
    32 Seiten, 14,30 Euro

Share if you care.