Massenkarambolage: Sechs Verletzte, zehn beschädigte Autos in Oberösterreich

13. Mai 2016, 08:41
1 Posting

Deutscher übersah auf Bundesstraße bei Ottensheim Fahrzeuge, die stehengeblieben waren, und wich auf Gegenfahrbahn aus

Linz – Zu einer Massenkarambolage mit sechs Verletzten ist es auf der Rohrbacher Bundesstraße (B 127) im oberösterreichischen Bezirk Urfahr-Umgebung gekommen, wie am Freitag bekannt wurde. Laut Polizei übersah ein 64-jähriger Deutscher am Donnerstagnachmittag – in Richtung Linz fahrend – nach dem Tunnel Dürnberg mehrere Fahrzeuge, die wegen eines Abbieger angehalten hatten. Um ein Auffahren zu verhindern, wich der Lenker auf die Gegenfahrbahn aus.

Dort prallte er seitlich mit dem entgegenkommenden Auto einer 21-Jährigen Rohrbacherin zusammen. Durch den Zusammenstoß wurde das Auto des Deutschen zurück auf "seinen" Fahrstreifen geschleudert und in die vor ihm stehenden Fahrzeuge gedrückt. Durch die Wucht des Aufpralles wurden in der Folge mehrere Fahrzeuge aufeinander geschoben.

Eine Stunde Sperre und Rückstau

Insgesamt wurden zehn Fahrzeuge beschädigt. Sechs Personen, darunter auch der deutsche Lenker und seine Gattin, wurden verletzt und mit der Rettung ins AKH und ins UKH Linz gebracht. Die B 127 musste wegen der umfangreichen Erhebungen und den Aufräumungsarbeiten für eine Stunde gesperrt werden. Es kam zu einem enormen Rückstau in beiden Fahrtrichtungen. (APA, 13.5.2016)

Share if you care.