Hasenhüttl will mit Leipzig in die Champions League

12. Mai 2016, 13:05
149 Postings

Steirer bescheiden: "Ich möchte mal auf die ganz große Bühne"

München – Ralph Hasenhüttl hat vor dem Wechsel zu RB Leipzig seine Ziele klargemacht. "Ich möchte irgendwann Titel gewinnen", sagte er dem "Donaukurier" vom Donnerstag. "Ich möchte mal in die Champions League auf die ganz große Bühne." Dass er in der deutschen Bundesliga mit dem Aufsteiger von Beginn an vorne mitspielen wird, glaubt er aber nicht. "Leipzig hat eine sehr junge Mannschaft, die ihre Erfahrungen in der Bundesliga erst machen muss. Es ist nicht so, dass man da so einfach durchmarschiert."

Nach drei Jahren beim FC Ingolstadt und dem Klassenerhalt in der Bundesliga habe er etwas Neues ausprobieren wollen und daher um die Vertragsauflösung gebeten, sagte der 48-Jährige. Leipzig bezahlt für den Wunschtrainer dem Vernehmen nach 1,8 Millionen Euro Ablöse. Dadurch steigt der Druck auf ihn. "Ich bin nicht in einer Komfortzone wie beim FCI, sondern fange bei null an", so Hasenhüttl. "Ich brauche das und möchte mir das selber beweisen."

Sein Weggang hat in Ingolstadt einige enttäuscht. "Ich habe es so offen versucht wie nur möglich. Aber ohne irgendeinem auf die Füße zu steigen, geht es in so einer Situation wahrscheinlich nicht. Ich glaube, ich habe keinen Scherbenhaufen hinterlassen. Ich kann jedem in die Augen schauen." (APA, 12.5.2016)

  • Ralph Hasenhüttl hofft, in Ingolstadt keinen Scherbenhaufen hinterlassen zu haben.
    foto: apa/gebert

    Ralph Hasenhüttl hofft, in Ingolstadt keinen Scherbenhaufen hinterlassen zu haben.

Share if you care.