Kanadierin Larisa Yurkiw tritt zurück

12. Mai 2016, 12:36
11 Postings

28-jährige Individualistin zieht Schlussstrich nach ihrer erfolgreichsten Saison

Calgary – Die Kanadierin Larisa Yurkiw hat im Alter von 28 Jahren überraschend ihren Rücktritt vom alpinen Skirennsport erklärt. Die vergangene Saison war die erfolgreichste in der Karriere der Speedspezialistin. Yurkiw fuhr sieben Mal in die Top-Ten, davon dreimal aufs Podest. Im Abfahrtsweltcup landete sie auf Platz drei.

Yurkiw hatte allerdings in ihrer Laufbahn immer wieder mit schweren Knieproblemen zu kämpfen. Alleine seit ihrem Sturz 2009, der ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver verhindert hatte, hat die Kanadierin fünf Knieoperationen über sich ergehen lassen müssen.

Der Preis, für die Spiele 2018 nochmals eine Olympia-Kampagne zu starten, sei einfach zu hoch, erklärte Yurkiw. "Sehr schade, aber verständlich", sagte ihr österreichischer Trainer Kurt Mayr.

Als Solistin im Ski-Weltcup

Yurkiw war nach der Auflösung des kanadischen Speed-Teams die vergangenen Jahre als unabhängige Rennläuferin an den Start gegangen und hatte ihr Budget großteils selbst auf die Beine gestellt. Insgesamt kam sie in ihrer Laufbahn auf vier Podestplätze im Weltcup.

"Die Gesundheit sagt dir, wo es lang geht", schrieb Yurkiw auf Instagram. Sie will nun studieren und eine Familie gründen. (APA, red, 12.5.2016)

  • Larisa Yurkiw beim Weltcupfinale in St. Moritz, wo sie für Platz drei in der Abfahrtswertung geehrt wurde.
    foto: reuters/arnd wiegmann

    Larisa Yurkiw beim Weltcupfinale in St. Moritz, wo sie für Platz drei in der Abfahrtswertung geehrt wurde.

Share if you care.