Fall Ferguson: Verhaftete Journalisten einigen sich mit Polizei

12. Mai 2016, 12:39
posten

Fergusons Polizei hatte nach den tödlichen Schüssen auf einen schwarzen Jugendlichen vier Journalisten verhaftet

New York/Ferguson – Nach Unruhen wegen der tödlichen Schüsse eines Polizisten auf den 18-jährigen Schwarzen Michael Brown im August 2014 hatten US-Polizisten vier Journalisten in Haft genommen: Lukas Hermsmeier (freier Journalist), Ansgar Graw ("Die Welt"), Ryan Devereaux ("The Intercept") und Frank Herrmann (DER STANDARD) – derStandard.at berichtete.

Es folgte eine Klage gegen die Polizeibeamten wegen Körperverletzung, unerlaubter Festnahme sowie unangemessener Durchsuchung und Beschlagnahmung. Nun haben sich die Journalisten mit der Polizei geeinigt. Die genauen Richtlinienänderungen, die vereinbart wurden, würden vertraulich behandelt, beziehen sich allerdings auf die Verletzung der Pressefreiheit, teilte die Anwaltskanzlei Squire Patton Boggs mit. (red, 12.5.2016)

Share if you care.