Was sind Ihre Exitstrategien während der Fußball-EM?

User-Diskussion13. Juni 2016, 05:30
50 Postings

Sport ist etwas Schönes, aber Fußball hat Sie nie besonders interessiert? Dann werden die kommenden Wochen hart. Wie entkommen Sie der allgemeinen Fußballeuphorie?

Da rollt sie wieder heran, die Fußballwelle. Für Wochen gibt es jetzt kein anderes Thema, es gibt kein Entkommen. Leute, von denen Sie es gar nicht vermutetet hätten, Ihre eigene Mutter, Ihre Kinder, Ihre Freunde und Arbeitskollegen, reden auf einmal nur noch über ungerechtfertigte Elfmeter, Abseitsfallen, peinliche Trikots und sind ganz gierig auf Panini-Tauschmöglichkeiten.

Sie sind quasi der Fels in der Brandung, der von der allgemeinen Fußballeuphorie umtost wird? Was ist bloß los mit der Welt? Man darf ja schon dankbar dafür sein, dass die Vuvuzelas ihre fünfzehn Minuten im Spotlight des internationalen Fußballs bereits großteils hinter sich haben. Fußballgesänge in der U-Bahn und bemalte Gesichter im Straßenbild sind aber schon schwerer auszublenden.

xmagixx
Nope, nope, nope.

Ist ein Entkommen möglich?

Wie entkommt man dem allgemeinen Wahnsinn? Wo trinkt man in Ruhe sein Krügerl Bier, wenn in absolut jedem Lokal eine Fußballübertragung läuft? Was sind Ihre Exitstrategien während der Euro? Und falls Sie eh der totale Fußballfan sind: Was machen Ihre fußballdesinteressierten Freunde und Verwandten? (aan, 13.6.2016)

  • Warum?
    foto: dpa/waltraud grubitzsch

    Warum?

Share if you care.