Lenzing hat Gewinn fast verdreifacht

12. Mai 2016, 08:29
1 Posting

Umsatz legte um 8,1 Prozent zu

Wien/Lenzing – Der Faserhersteller Lenzing hat im ersten Quartal 2016 seinen Gewinn fast verdreifacht: Das Periodenergebnis stieg von 16,6 auf 44,1 Mio. Euro, das Ergebnis je Aktie von 0,66 auf 1,63 Euro. Das teilte Lenzing am Donnerstag ad hoc mit. Der Umsatz legte um 8,1 Prozent auf 512,8 Mio. Euro zu.

Der Umsatzanstieg sei vor allem auf die starke Nachfrage nach Lenzing-Fasern und die im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres gestiegenen Verkaufspreise zurückzuführen, heißt es in der Mitteilung.

Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich um 54,7 Prozent auf 92,2 Mio. Euro. Das entsprach einer EBITDA-Marge von 18 Prozent nach 12,6 Prozent im Vorjahreszeitraum. Das Betriebsergebnis (EBIT) hat sich auf 59,5 Mio. mehr als verdoppelt, die EBIT-Marge auf 11,6 Prozent erhöht.

Auch die Cashflow-Positionen wurden im ersten Quartal in etwa verdreifacht. Der Free Cashflow stieg von 26,5 Mio. auf 88,4 Mio. Euro, der Operating Cashflow von 37,6 Mio. auf 104,3 Mio. Euro.

"Unter der Voraussetzung, dass die Rahmenbedingungen unverändert bleiben, gehe ich weiterhin davon aus, dass sich das Ergebnis der Lenzing Gruppe im Gesamtjahr gegenüber 2015 deutlich verbessern wird", sagte Vorstandschef Stefan Doboczky laut Aussendung. (APA, 12.5.2016)

Share if you care.