Frau soll in Wien im Auto von Männern belästigt worden sein

11. Mai 2016, 15:13
60 Postings

Wiener Polizei ermittelt gegen unbekannte Täter

Wien – Eine 34 Jahre alte Frau soll in Wien im April von drei Männern in ihrem Auto belästigt worden sein. Nach einem Bericht des Gratisblatts "Heute" vom Mittwoch und einem weiteren Gespräch mit dem Opfer sei sofort Anzeige gegen unbekannt erstattet worden, sagte Polizeisprecher Roman Hahslinger der APA. Ein Fehlverhalten der Polizei liege jedenfalls nicht vor.

Der Vorfall ereignete sich demnach am 19. April. Die Frau rief um 18.47 Uhr den Notruf und gab an, dass sie von drei Männern verfolgt werde und diese vor jeder roten Ampel, an der sie stehen bleibe, versuchen würden, ihre Scheiben einzuschlagen. Entgegen dem Bericht von "Heute" sagte die 34-Jährige im Notruf aber nichts davon, dass die Männer in ihr Auto gestiegen seien und sie begrapschen würden.

Als aktuellen Standort nannte die Frau den Grünen Berg, einen Hügel zwischen Hietzing und Meidling. Der Beamte vom Notruf verständigte unmittelbar drei Funkwägen, und wies die Frau an aufzulegen, um für die Beamten der Funkwägen erreichbar zu sein. Die Polizisten waren bereits zwei Minuten später in der Grünbergstraße, fanden die Frau jedoch nicht. "Sie haben dann die Frau angerufen. Diese hat gemeint, schon daheim zu sein und keine Hilfe der Polizei mehr zu benötigen", sagte Hahslinger.

Ermittlungen eingeleitet

Gegenüber "Heute" schilderte die Frau jedoch, dass am Westbahnhof vor einer roten Ampel drei Männer in ihr Auto gestiegen, sie an den Haaren gerissen und über sie hergefallen seien. Nach dem Zeitungsbericht wurde die Frau erneut von der Polizei kontaktiert. Sie gab am Mittwoch an, dass ihre Angaben in der Zeitung stimmen würden. "Wir haben sofort Ermittlungen eingeleitet", betonte Hahslinger. (APA, 11.5.2016)

Share if you care.