Stammzellenforschung – Flüchtlingsarbeit

10. Mai 2016, 16:19
posten

Stammzellenforschung

Werden mithilfe der Stammzellenforschung der Heilung und Regeneration in Zukunft ungeahnte Möglichkeiten eröffnet, oder werden diese Chancen stark überschätzt und falsche Hoffnungen geschürt? Fragen wie diese stehen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion "Stammzellen – umstrittene Alleskönner", die am 18. Mai, 18.30 Uhr, im Naturhistorischen Museum in Wien stattfindet. Es diskutieren Christiane Druml (Vorsitzende der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt), Karl-Heinz Krause (Medizinische Fakultät der Universität Genf) und Sasha Mendjan (Institut für Molekulare Biotechnologie der Österreichischen Akademie der Wissenschaften).

Flüchtlingsarbeit

Wie gehen zivilgesellschaftliche Organisationen, Behörden, engagierte Freiwillige und beauftragte Institutionen mit dem Zuwachs an Flüchtlingen um? Welche Chancen und Schwierigkeiten zeigen sich dabei? Der Social Work Science Day 2016 der FH St. Pölten beschäftigt sich am 19. Mai in einer Enquete mit dem Thema "Grenzen der Hilfsbereitschaft? Analysen, Kontroversen und Praxen der Arbeit mit und von Geflüchteten". Akteure, Betroffene und Forschende berichten über ihre Erfahrungen, darüber hinaus gibt es Workshops und eine Fotoausstellung.

(10.5.2016)

Share if you care.