Kanadas Torlawine rollt weiter

9. Mai 2016, 18:51
45 Postings

Titelverteidiger feiert im dritten Vorrundenspiel ebenso einen Kantersieg wie Russland – Beide Eishockey-Großmächte ohne Gegentor

Moskau/St. Petersburg – Finnland und Kanada haben am Montag bei der Eishockey-WM in Moskau und St. Petersburg die weiße Weste behalten. Die Finnen besiegten die USA in St. Petersburg in Gruppe B 3:2, die Kanadier feierten ebendort einen 8:0-Kantersieg gegen Weißrussland. In Moskau blieben in Gruppe A Russland 4:0 gegen Lettland und Tschechien 4:3 gegen Schweden erfolgreich.

Für das US-Team war es die zweite Turnierniederlage nach dem 1:5 gegen Kanada. Die Finnen ihrerseits halten nach drei Partien beim Punktemaximum – wie auch Titelverteidiger Kanada, die Nordamerikaner feierten ihren 13. WM-Sieg en suite. Ihr Torverhältnis nach drei Spielen in St. Petersburg lautet 20:2. 10 der 13 eingesetzten Stürmer der Kanadier schossen mindestens ein Tor, was die Ausgeglichenheit im Team unterstreicht.

Die Russen enttäuschten die Fans im Ice Palast in Moskau nicht, setzten sich gegen die Letten diskussionslos durch. Eine spezielle Geschichte schrieb der russische NHL-Torhüter Sergej Bobrowski, er blieb dank 27 Paraden zum dritten Mal in Folge bei einer WM an einem 9. Mai ohne Gegentor. Für die Russen ist der 9. Mai ein wichtiges Datum, wird doch an diesem Tag – der "Tag des Sieges" – die Kapitulation der deutschen Armee 1945 gefeiert.

Die Tschechen besiegten Schweden nach einem 0:2-Rückstand nach dem ersten Drittel noch mit 4:2. Sie führen die Gruppe B vor Russland und Schweden an. (APA, 9.5.2016)

Eishockey-WM, Montag:

Lettland – Russland 0:4 (0:0, 0:2, 0:2)
Tore: Panarin (21.), Dadonow (28.), Schipatschjow (48.), Panarin (58.)

Schweden – Tschechien 2:4 (2:0, 0:3, 0:1)
Tore: Rosen (10), Lundberg (20.) bzw. Pastrnak (27.), Kovar (34.), Birner (38.), Birner (55.)

Weißrussland – Kanada 0:8 (0:1, 0:4, 0:3)
Tore: O'Reilly (24., 42.), Brassard (17.), Perry (22.), Duchene (32.), Hall (32.), Stone (50.), Matheson (54.)

Finnland – USA 3:2 (2:1, 0:0, 1:1)
Tore: Koivu (10.), Pihlström (13.), Komarov (45.) bzw. Vatrano (14.), Murphy (41.)

  • Weißrussland kollektiv am Boden.
    foto: epa/nemenov

    Weißrussland kollektiv am Boden.

Share if you care.