Belgien: IS-Terrorist gestand Enthauptung, bleibt aber auf freiem Fuß

9. Mai 2016, 18:50
245 Postings

Zeitungsberichte: Richter lehnte Haft ab – Mann könnte noch mehrere Monate in Freiheit bleiben

Brüssel – Ein wegen Beteiligung an einer Terrororganisation zu fünf Jahren Haft verurteilter 25-jähriger Muslim befindet sich in Brüssel weiter auf freiem Fuß, berichteten die Zeitungen "La Dernière Heure" und "Het Laatste Nieuws" am Montag. Der Mann soll sogar eine Enthauptung in Syrien gestanden haben, dennoch habe der Richter vergangene Woche keine sofortige Inhaftierung angeordnet.

Der Mann namens "Iliass K." wurde zu fünf Jahren Haft verurteilt, die Hälfte davon auf Bewährung. Die Staatsanwaltschaft hatte die unverzügliche Inhaftierung verlangt, der Richter aber befand das nicht für notwendig. Das Urteil ist nicht rechtskräftig, sollte der Mann Berufung einlegen, kann er bis zur endgültigen Gerichtsentscheidung mehrere Monate in Freiheit bleiben.

Der Mann hatte die Enthauptung offenbar im Verlauf eines Telefongesprächs gestanden, von dem sich "Het Laatste Nieuws" die Aufzeichnung besorgen konnte. "Das war ein Ketzer", hatte er seinem Gesprächspartner über das Opfer gesagt, "wir haben ihm den Kopf abgeschnitten." Nun wurde laut "La Dernière Heure" eine Untersuchung über dieses Geständnis eingeleitet, das wahrscheinlich zu einem zweiten Prozess führen werde. (APA, 9.5.2016)

Share if you care.