Südafrika: Richterin empört mit Kommentaren zu Vergewaltigung

9. Mai 2016, 16:29
106 Postings

Weiße Juristin nennt Vergewaltigung Teil der "Kultur der Schwarzen"

Pretoria – Äußerungen einer weißen Richterin in Südafrika, wonach Vergewaltigung zur "Kultur der Schwarzen" gehört, haben am Montag einen Sturm der Entrüstung ausgelöst. In vertraulichen Facebook-Kommentaren, die am Sonntag an die Öffentlichkeit kamen, hatte Richterin Mabel Jansen über Schwarze geschrieben, "in ihrer Kultur sind Frauen dazu da, ihnen sexuelles Vergnügen zu verschaffen".

Dies sei ein "absolutes Recht und bedarf kein Einverständnis der Frau", schrieb sie demnach weiter. "Bis heute habe ich noch kein schwarzes Mädchen getroffen, das mit rund zwölf Jahren nicht vergewaltigt wurde", so die Richterin vom Gericht in Pretoria. In einem anderen Kommentar hieß es: "Mord ist auch kein großes Thema. Und Gruppenvergewaltigungen von Baby, Tochter und Mutter sind vergnüglicher Zeitvertreib".

Verletzend und erniedrigend

Jansen sagte der Zeitung "Business Daily", ihre Kommentare seien aus dem Zusammenhang gerissen und falsch wiedergegeben worden. Sie habe sich vor einem Jahr im Rahmen konkreter Gerichtsfälle vertraulich an jemanden gewandt, der in der "Position zu helfen" gewesen sei. Ihr sei es nur um den "Schutz wehrloser Frauen und Kinder" gegangen sowie um das "Bestreben, die Pandemie zu stoppen".

In einer ersten Reaktion kündigte die oppositionelle Demokratische Allianz (DA) an, die Justiz-Kommission mit den Kommentaren zu befassen. Die Partei bezeichnete Jansens Äußerungen als "verletzend und erniedrigend", sie richteten sich gegen die Würde des Volkes. Die Frauenliga des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) nannte die Äußerungen der Richterin "rassistisch". Es stelle sich die Frage, ob diese in Vergewaltigungsfällen fair urteilen könne.

Tiefe gesellschaftliche Gräben

Der Fall zeigt einmal mehr, wie tief die Gräben 22 Jahre nach dem Ende der Apartheid noch sind. Anfang des Jahres hatten Facebook-Einträge der Immobilienmaklerin und DA-Vertreterin Penny Sparrow Empörung hervorgerufen, in denen sie schwarze Strandbesucher mit "Affen" verglich. In einem Facebook-Kommentar zu Sparrow, der ebenso heftige Reaktionen auslöste, forderte der örtliche Beamte Velaphi Khumali daraufhin, Schwarze sollten Weiße genauso behandeln wie "Hitler die Juden". (APA, 9.5.2016)

Share if you care.