Gondolieri protestieren gegen Verkehrschaos auf Venedigs Kanälen

9. Mai 2016, 16:18
2 Postings

Vor allem der Wellenschlag der Motorboote macht den Gondolieri das Leben schwer

Venedig – Die Gondolieri von Venedig protestieren wegen des starken Verkehrsaufkommens auf den Kanälen. Probleme macht ihnen vor allem die immer größer werdende Zahl schneller Motorboote. Die von ihnen verursachten Wellen brächten die Passagiere der Gondeln in Gefahr.

Bei einer spontanen Protestaktion haben rund 20 Gondolieri in der vergangenen Woche eine halbe Stunde vor dem Markus-Platz den Verkehr behindert, berichtete die Tageszeitung "La Repubblica" am Montag. Anlass der Kundgebung war das durch Wellenschlag verursachte Kentern einer Gondel mit fünf koreanischen Touristen und einem Gondoliere an Bord. Die sechs Personen wurden von anderen Gondolieri in Sicherheit gebracht. Bereits im März war eine Gondel mit drei australischen Touristen wegen hoher Wellen umgekippt.

Täglich 2.000 Boote

Die Gondolieri verlangen jetzt mehr Kontrollen. Die Gondeln machen nur 14 Prozent der Boote auf dem Canal Grande aus. Auf der größten Wasserstraße von Venedig sind täglich 2.000 Boote, Vaporetti und Motorboot-Taxis unterwegs. Die Polizei erklärte, dass die Kontrollen streng seien. Seit Jahresbeginn seien auf den Kanälen der Lagune 366 Strafen ausgesprochen worden, hundert davon wegen überhöhter Geschwindigkeit.

2013 war ein deutscher Tourist in der Nähe der Rialtobrücke ums Leben gekommen, als eine Gondel mit einem Vaporetto-Wasserbus zusammenstieß. Der Mann wurde bei der Kollision schwer verletzt und starb kurze Zeit später im Krankenhaus. Seine Tochter erlitt schwere Verletzungen. (APA, 9.5.2016)

  • Die Kanäle Venedigs sind nach Ansicht der Gondolieri zu überlaufen.
    foto: ap/luca bruno

    Die Kanäle Venedigs sind nach Ansicht der Gondolieri zu überlaufen.

Share if you care.