EA: "Nicht sicher, ob es künftig Konsolen geben wird"

9. Mai 2016, 11:44
86 Postings

Peter Moore glaubt daran, dass Hardwareplattformen überflüssig werden

Das Konzept der Spielkonsole ist angesichts rekordverdächtiger Absatzzahlen rund um die PlayStation 4 heute nach wie vor populär. Dass Spieler auch künftig auf stationären Systemen zocken werden, bezweifeln Branchenbeonbachter allerdings schon seit geraumer Zeit. EA Sports-Chef Peter Moore zufolge werden aber nicht PC und mobile Geräte die Konsolen in Pension schicken, sondern neue Vertriebsmodelle in Form von Streamingdiensten.

"Ich bin nicht sicher, ob es künftig Konsolen geben wird, wie wir sie kennen", sagt Moore im Interview mit der Seite Daily Orange. "Games werden über Streamingtechnologien bereitgestellt, daher werden wir keine Hardwareplattformen (zwischen Server und Spieler) brauchen. Wenn du und ich 'Battlefield 12' gegeneinander spielen wollen, werden wir einfach über irgendeinen beliebigen Monitor einsteigen, der uns zuhause gerade zur Verfügung steht. Es wird eher ein Chip sein als eine Box."

Vorhersehbarer Wandel

Damit sieht Moore einen Wandel vor, den Konsolenhersteller bereits immer wieder selbst in den Raum gestellt haben. Vergangenes Jahr erst stellte Shuhei Yoshida, Präsident der Sony Worldwide Studios, in Frage, ob es überhaupt eine PlayStation 5 geben wird. Dass Streaming das jetzige Konsolenmodell so schnell ablösen wird, ist aber ebenso anzuzweifeln. Dafür benötigt es den weltweiten Ausbau von schnellen und zuverlässigen Breitbandinternetanbindungen. In einem Zwischenschritt scheinen die Hersteller allerdings dem mobilen Markt folgen und neue Konsolenmodelle in kürzeren Abständen herausbringen zu wollen, wodurch fließende Übergänge zwischen Hardwaregenerationen ermöglicht werden sollen. So wird bereits noch dieses Jahr die PlayStation 4 Neo erwartet, die bestehenden und neuen PS4-Spielen einen Grafikschub ermöglichen könne. In fernerer Zukunft könnten PlayStation, Xbox und Nintendo dann möglicherweise plattformunabhängige Service-Anbieter sein. (zw, 9.5.2016)

  • Mit PlayStation Now bereitet sich Sony jetzt schon für die Zeit nach den Konsolen vor.
    foto: reuters/steve marcus

    Mit PlayStation Now bereitet sich Sony jetzt schon für die Zeit nach den Konsolen vor.

Share if you care.