Bericht: Nintendo NX ohne Disk-Laufwerk

9. Mai 2016, 10:56
59 Postings

3DS-Speicherchipkarten-Hersteller Macronix rechnet Verkaufsanstieg dank der neuen Spielkonsole

Nintendos 2017 erscheinende nächste Spielkonsole "NX" könnte möglicherweise kein Laufwerk für optische Disks verbaut haben. Anstelle dessen dürfte das System auf ähnliche Speicherchipkarten setzen, wie sie bei der Handheldkonsole 3DS zum Einsatz kommen. Davon gehen derzeit zumindest einige Branchenmedien aus, die auf einen Geschäftsbericht von 3DS-Karten-Hersteller Macronix verweisen. Erste Gerüchte, dass die Nintendo NX keine optischen Disks nutzen wird, kamen unterdessen bereits vor mehr als einem Jahr auf.

Der Vorteil von derartigen Speicherchipkarten ist üblicherweise eine kürzere Ladezeit bei Spielen. Nachteile sind die vergleichsweise hohen Produktionskosten sowie die daraus resultierende Speicherplatzlimitierung.

Bestellungen erwartet

Macronix rechnet für das dritte und vierte Quartal mit einem deutlichen Verkaufsanstieg seiner Speicherkartenprodukte und nennt als Grund dafür Nintendos nächste Konsolenplattform. Bestellungen für neue Speicherkarten sollten demnach in den vorhergehenden Quartalen zum Marktstart im März erfolgen.

Welche Speicherkarten für die Nintendo NX zum Einsatz kommen könnten, ist bislang ebenso Gegenstand der Spekulationen. Während beim 3DS 75 nm Chips mit einer Speichergröße von 8 GB verwendet werden, dürfte Nintendo bei der NX aufgrund der höheren technischen Anforderungen der Spiele deutlich mehr Platz benötigen. Macronix testet seit geraumer Zeit bereits neue 32 nm ROM-Karten. (zw, 9.5.2016)

  • Offenbar wird Nintendo bei der NX ebenfalls auf ein Speicherchipkartensystem wie beim 3DS setzen.
    foto: nintendo

    Offenbar wird Nintendo bei der NX ebenfalls auf ein Speicherchipkartensystem wie beim 3DS setzen.

Share if you care.