Russische "Nachtwölfe" in Berlin angekommen

9. Mai 2016, 07:11
29 Postings

Kranzniederlegung nahe Brandenburger Tor geplant

Berlin – Die russische Motorradgang "Nachtwölfe" ist in der Nacht zum Montag in Berlin angekommen. Auf ihrer Fahrt von Moskau nach Deutschland wollten die kremlnahen Biker an den 71. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkrieges und den Sieg über den Faschismus erinnern. Der 9. Mai ist in Russland der "Tag des Sieges".

In Berlin will die nationalistische Motorradgang am Sowjetischen Ehrenmal nahe dem Brandenburger Tor einen Kranz niederlegen und zum Ehrendenkmal in der Schönholzer Heide fahren. Die "Nachtwölfe" hatten am Freitag auch in Wien Station gemacht und vor dem Heldendenkmal der Roten Armee am Schwarzenbergplatz ebenfalls einen Kranz niedergelegt.

Die "Siegesfahrt" der Biker war, wie bereits im vergangenen Jahr, nicht unumstritten – auch weil führende Mitglieder die ostukrainischen Separatisten im Kampf gegen die prowestliche Regierung in Kiew unterstützen. Polen etwa verweigerte der Motorradgang erneut die Einreise. (APA, 9.5.2016)

Share if you care.