Atletico aus dem Rennen, Barcelona vor dem Titel

8. Mai 2016, 19:04
122 Postings

Katalanen nach eindrucksvollem Derbysieg fast Meister – Real Madrid gewinnt 3:2, Atletico Madrid scheitert an Levante

Barcelona/Madrid – Der FC Barcelona steht nach einem ungefährdeten Sieg im Stadtderby gegen Espanyol kurz vor dem erneuten Titelgewinn in der spanischen Primera Division. Die Katalanen bezwangen ihren Nachbarn souverän mit 5:0 (1:0) und verteidigten vor dem letzten Spieltag ihre Tabellenführung.

Lionel Messi (8.), Luis Suarez (52./61.), Rafinha (74.) und Neymar (83.) trafen für Barca, das nun 88 Punkte auf dem Konto hat. Neuer Zweiter ist Real Madrid (87 Punkte) nach einem 3:2 (2:0) gegen FC Valencia. Champions-League-Finalist Atletico Madrid (85) patzte dagegen bei der völlig überraschenden 1:2 (1:1)-Pleite bei Schlusslicht UD Levante und verabschiedete sich aus dem Titelrennen.

Letztes Spiel in Granada

Am letzten Spieltag ist Barcelona beim FC Granada zu Gast, der den Klassenerhalt seit Samstag so gut wie sicher hat. Real muss bei Deportivo La Coruna antreten, Atletico hat Celta Vigo zu Gast.

In Barcelona ließen die Gastgeber nie einen Zweifel am Sieg aufkommen. Der frühere Gladbacher ter Stegen, der erneut den verletzten Konkurrenten Claudio Bravo vertrat, bekam kaum etwas zu tun. Mann des Abends war Suarez, der nach seinem Doppelpack bei 37 Saisontoren steht.

Auch Real gab sich trotz der Ausfälle von Gareth Bale und Luka Modric keine Blöße. Zwei Treffer von Cristiano Ronaldo (26./58.) und ein Tor von Karim Benzema (42.) brachten den Sieg, Rodrigo (55.) und André Gomes (82.) waren für Valencia erfolgreich.

Atletico von der Rolle

Völlig von der Rolle präsentierte sich dagegen Reals Stadtrivale Atletico. Zwar ging der Champions-League-Bezwinger von Bayern München durch Fernando Torres (2.) schnell in Führung, nach dem Ausgleich durch Víctor Casadesus (30.) gelang aber nicht mehr viel. Giuseppe Rossi (90.) traf kurz vor Schluss sogar zum Sieg des Tabellenletzten. (sid, 8.5.2016)

  • Jan Oblak (rechts) und Jose Maria Gimenez müssen eine Niederlage bei Levante verdauen.
    foto: reuters/kalis

    Jan Oblak (rechts) und Jose Maria Gimenez müssen eine Niederlage bei Levante verdauen.

Share if you care.