Fiat-Chrysler-Chef rechnet in fünf Jahren mit selbstfahrenden Autos

7. Mai 2016, 11:26
76 Postings

Marchionne: "Die Sache ist real, und sie kommt" – Unternehmen kooperiert mit Google-Mutter Alphabet

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne geht davon aus, dass schon in fünf Jahren selbstfahrende Autos auf den Straßen unterwegs sein werden. Während viele Menschen erst in 20 Jahren damit rechneten, glaube er, "dass wir schon in fünf Jahren soweit sind", sagte Marchionne in der Chrysler-Fabrik im kanadischen Windsor.

Selbstfahrende Auto seien keine ferne Zukunftsmusik. "Die Sache ist real, und sie kommt", fügte Marchionne hinzu.

Zusammenarbeit mit Alphabet

Fiat Chrysler hatte erst am Dienstag eine Zusammenarbeit mit der Google-Mutter Alphabet bekanntgegeben. Googles Technik für selbstfahrende Autos wird nun erstmals in einem gewöhnlichen Pkw getestet – und zwar im neuen Minivan von Fiat Chrysler. Hundert Modelle des Chrysler Pacifica Hybrid mitComputern und Sensoren von Google sollen den Angaben zufolge bis Ende des Jahres fahrtüchtig sein.

Marchionne wollte sich nicht zu den finanziellen Einzelheiten des Deals mit Google äußern. Auch den Zeitplan für den Bau des neuen Minivans mit Google-Technik wollte er nicht verraten.

Großes Zukunftsfeld

Am selbstfahrenden Auto arbeiten bereits viele Autohersteller und Technologiefirmen – Google ist damit am weitesten. Das Projekt Google Car startete bereits im Jahr 2009. Seitdem sind die selbstfahrenden kleinen Autos des Internetriesen schon mehr als 2,4 Millionen Kilometer gefahren. Fiat Chrysler arbeitete anders als viele seiner Konkurrenten bisher – offiziell – noch nicht am selbstfahrenden Auto. (APA, 07.05.2016)

  • Sergio Marchionne hat keinen Zweifel am Aufstieg der selbstfahrenden Autos.
    foto: reuters

    Sergio Marchionne hat keinen Zweifel am Aufstieg der selbstfahrenden Autos.

Share if you care.