Matthias Brändle Neunter im Zeitfahren

6. Mai 2016, 17:41
10 Postings

Tom Dumoulin Schnellster zum Auftakt – Preidler 13.

Apeldoorn – Lokalmatador Tom Dumoulin hat am Freitag das Giro-Auftakt-Einzelzeitfahren im niederländischen Apeldoorn gewonnen. Der 25-jährige Niederländer vom Team Giant-Alpecin benötigte für den 9,8 km langen Kurs in der Innenstadt 11:03 Minuten und war damit nur Sekundenbruchteile schneller als der überraschend starke Slowene Primoz Roglic. Bester Österreicher war Matthias Brändle als Neunter.

Dem Vorarlberger vom IAM-Team fehlten am Ende 14 Sekunden auf die Bestzeit von Dumoulin. Brändle schrieb auf Twitter, er habe "heute alles gegeben, somit muss ich wohl oder übel zufrieden sein, auch wenn ich mir mehr erwartet hätte. Für ganz vorne hätte ich einfach einen Top-Tag gebraucht, und den hatte ich heute einfach nicht", betonte der 26-Jährige, der im Vorjahr im Tour-de-France-Auftaktzeitfahren Siebenter geworden war.

Giant-Profi Georg Preidler war als 13. nur drei Sekunden langsamer als sein österreichischer Landsmann. Auch die kommenden beiden Flachetappen der 99. Giro-Auflage, die am 29. Mai in Turin endet, finden am Samstag und Sonntag noch in den Niederlanden statt. (APA, 6.5.2016)

Erste Etappe:

1. Tom Dumoulin (NED) Giant 11:03 Min.
2. Primoz Roglic (SLO) Lotto NL-Jumbo gleiche Zeit
3. Andrey Amador (CRC) Movistar +6 Sek.
4. Tobias Ludvigsson (SWE) Giant 8
5. Marcel Kittel (GER) Etixx-Quick Step 11
6. Moreno Moser (ITA) Cannondale 12
7. Bob Jungels (LUX) Etixx-Quick Step 13
8. Fabian Cancellara (SUI) Trek 14
9. Matthias Brändle (AUT) IAM 14
10. Silvan Dillier (SUI) BMC 16

Weiter:
13. Georg Preidler (AUT) Giant 17
28. Riccardo Zoidl (AUT) Trek 28
103. Stefan Denifl (AUT) IAM 48

  • Schnellster Mann auf dem Rundkurs in Apeldoorn war Tom Dumoulin.
    foto: afp/ anp / bas czerwinski

    Schnellster Mann auf dem Rundkurs in Apeldoorn war Tom Dumoulin.

Share if you care.