Spanische Polizei zerschlug Hacker-Netzwerk

6. Mai 2016, 15:07
posten

Bande verschaffte sich vertrauliche Daten von Unternehmen

Die spanische Polizei hat ein international agierendes Hacker-Netzwerk zerschlagen, das Daten von Unternehmen entwendet hatte. 43 Verdächtige seien in Spanien und ein weiterer in Großbritannien festgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Zu ihnen zählten demnach die 17 Führungsmitglieder.

Gefälschte E-Mails

Die Hacker-Bande habe sich mit gefälschten E-Mails Zugang zu den E-Mail-Konten von Unternehmenschefs verschafft. Dann hätten sie E-Mails an die Kontakte der Betroffenen verschickt und Dank der so gewonnenen Erkenntnisse jeweils zwischen 20.000 und 1,8 Millionen Euro erbeutet. Das Geld wurde nach Nigeria transferiert.

Zu den Festgenommenen zählten laut Polizei auch mehrere spanische Geschäftsleute, die der Bande beim Waschen des ergaunerten Geldes geholfen haben sollen. Die Ermittlungen hatten Ende 2014 begonnen, als ein Pakistaner gemeldet hatte, dass sein Bankkonto gehackt worden sei und er um 34.000 Euro gebracht worden sei. Zum Zeitpunkt der Festnahmen und der Nationalität der Verdächtigen machte die Polizei auf Nachfrage keine Angaben. (APA, AFP, 6.5.2016)

Share if you care.