66-Jährige in Kärnten von Zug erfasst und getötet

6. Mai 2016, 13:42
3 Postings

Pensionistin überquerte Gleise trotz Rotlicht und geschlossenen Schranken

Krumpendorf – Eine 66-jährige Kärntnerin ist Freitagfrüh in Krumpendorf (Bezirk Klagenfurt-Land) von einem Zug erfasst und getötet worden. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, war die Frau mit ihrem Hund spazieren und hatte trotz Rotlichts und geschlossenen Schranken die Eisenbahnkreuzung der Südbahn überquert. Auch der Hund überlebte das Unglück nicht.

Der Regionalzug war mit rund 130 km/h in Richtung Klagenfurt unterwegs, der Lokführer konnte den Zusammenprall trotz sofortiger Notbremsung nicht mehr vermeiden. Die Bahnstrecke musste für die Dauer der Bergungsarbeiten bis 10.30 Uhr gesperrt werden. (APA, 6.5.2016)

Share if you care.