DC Tower 2 wird von deutschem Fonds gebaut

6. Mai 2016, 11:03
37 Postings

Bank Austria gab Projektentwicklung an Hausinvest ab – Stillschweigen über Kaufpreis vereinbart

Der DC Tower 2 wird gebaut, allerdings nicht von der Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum (WED), die 2014 den DC Tower 1 fertiggestellt hat. Die WED, die zu 100 Prozent der UniCredit Bank Austria gehört, hat das Grundstück auf der Wiener Donauplatte, auf dem der zweite, niedrigere Turm entstehen soll, an den deutschen offenen Immobilienfonds Hausinvest (Commerz Real) verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Projekt DC Towers wurde von Architekt Dominique Perrault ursprünglich als Zwillingstürme geplant, wobei der DC Tower 2 mit 168 m und einer Bruttogeschoßfläche von ca. 61.000 m² im Vergleich zum DC Tower 1 kleiner sein wird. Die beiden Türme sollten laut Perrault "wie zwei ungleiche Hälften eines gigantischen auseinandergebroche-nen Monolithen" wirken.

Investment in Projektentwicklung

Erst vor zwei Wochen hatte WED-Geschäftsführer Thomas Jakoubek bekannt gegeben, dass der zweite Turm nun definitiv gebaut werde. Nun hat man das Projekt also noch im Planungsstadium veräußert.

"Die Transaktion zeigt, dass offene deutsche Fonds in einem schwierigen Marktumfeld wieder risikofreudiger agieren und in Projektentwicklungen investieren", meint der beteiligte Rechtsanwalt Alfred Nemetschke (Kanzlei Nemetschke Huber Koloseus) in einer Aussendung.

Wie berichtet, peilt man in der WED bis Jahresende auch einen Verkauf des DC Tower 1 an. Er wurde Anfang 2014 eröffnet und ist inklusive Antenne 250 Meter hoch und damit Österreichs höchstes Gebäude. Baubeginn war 2010, die Detailplanungen wurden von Perrault in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Hoffmann-Janz erstellt. (red, 6.5.2016)

  • Der vor zwei Jahren eröffnete DC Tower 1 soll einen kleineren Bruder bekommen.
    foto: standard/putschögl

    Der vor zwei Jahren eröffnete DC Tower 1 soll einen kleineren Bruder bekommen.

Share if you care.